Studienreisen der POLLICHIA Kreisgruppe Kaiserslautern

Liebe Reisefreunde,

im Gegensatz zu unserer ursprünglichen Absicht und aus Nostalgiegründen bieten wir doch noch die eine oder andere längere Reise an. Wir mussten allerdings auf die ursprünglich geplante Reise nach Palästina und Israel verzichten, da die Stimmung in Israel durch die Politik der Regierung Netanjahu oft in blanken Hass umgeschlagen ist.

Dafür ist das politische Umfeld für Reisende in Ägypten viel freundlicher geworden. Wir freuen uns deshalb, die für 2014 ausgeschriebene Nilkreuzfahrt nun in diesem Jahr durchführen zu können. Ab 5. April ist es soweit!

Als Herbst-Nostalgiereise haben wir noch einmal den Norden und die Mitte Portugals ausgesucht – mit uns schon bekannten und auch mit noch völlig unbekannten Zielorten.

Falls Sie die Absicht haben, an einer dieser Reisen teilzunehmen, bitten wir Sie um baldige vorläufige und unverbindliche Anmeldung – Sie haben so Ihren Reiseplatz sicher und riskieren ja nichts, da wir Ihnen freistellen, sich bis 3 Monate vor jeder Reise ohne Angabe von Gründen kostenfrei abzumelden. (Die neue Frist gilt für Flugreisen mit Lufthansa, die ab drei Monate vor Abflug den vollen Flugpreis als Stornogebühr berechnet!) Wir schreiben dies mit umso größerem Nachdruck, als sich leider immer wieder Reisemöglichkeiten zerschlagen, weil die Anmeldungen oder Anzahlungen verzögert eingehen. Zu allen Reisen werden die Unterlagen bei uns vorbereitet und gehen Ihnen bei Voranmeldung umgehend zu. Rücksendung des Anmeldescheins und Anzahlung machen die Anmeldung dann perfekt.

 

Auflistung unserer nächsten Reisen im aktualisierten Überblick

Nilkreuzfahrt von Luxor nach Kairo

Reisetermin:      05. April 2015 bis 15. April 2015, Flugreise mit Linienflug
Reisepreis:        2300 Euro
Orte:                 Luxor (Tal der Königinnen, Edlengräber, Medinet Habu, Museum), Dendera, Abydos, Amarna,
                        Tuna el Djebel, Beni Hasan, Meidum, Sakkara, Gizeh, Kairo

Buchungsstand: Noch einige freie Plätze - wegen geringer Platzzahl auf dem Schiff empfielt sich eine baldige
                        Anmeldung

In Ägypten herrscht 2015 (wie zu Zeiten Mubaraks) wieder eine vom Militär bestimmte Regierung.. Für uns Touristen waren jedoch bislang Militärregierungen oder sog. Monarchien (Syrien, Jordanien, Marokko) immer eine gute Sache, denn wir schätzen eigentlich äußere Ruhe für unsere Erkundungen im Land.
Wir bieten deswegen in Ergänzung unserer Ägyptenreise von 2013 (Schiffsreise Luxor-Aswan) im Frühjahr 2015 noch einmal eine Ägypten-Nostalgie-Reise der besonderen Art an – eine Schiffsreise durch Mittelägypten von Luxor bis Kairo. Die Gründe, warum wir für eine Nilkreuzfahrt im April des nächsten Jahres werben, sind die derzeit noch geringen Tourismuszahlen, d.h. an den meisten Touristenzielen ist der Andrang wesentlich geringer als sonst und die Preise sind zwar gestiegen aber im Vergleich zu anderen Kreuzfahrten bezahlbar geblieben. Der in der Tabelle genannte Preis bezieht sich auf eine Gruppenstärke von 20 – bei geringerer Teilnehmerzahl steigt der Reisepreis etwas. Unser Fünfsterneschiff, die MS Hamees der Fa. Mövenpick, befährt die Strecke Aswan-Luxor-Kairo im nächsten Jahr nur viermal, wir haben eine Option für die erste Fahrt. Weil nur relativ wenige Plätze überhaupt verfügbar sind, ist schnelle Anmeldung sinnvoll. Sollte jemand nach Anmeldung zurücktreten müssen, so ist das, wie bei uns jahrzehntelang geübt, bis sechs Wochen (Egyptair!) vor der Abreise jederzeit kostenfrei möglich.
Wie das "Programmgerüst" zeigt, werden unsere Teilnehmer alle wichtigen Monumente und Ausgrabungsstätten besichtigen können, ohne die Belastung einer langen Busreise aushalten zu müssen. Die Reise ist auch für ältere Teilnehmer angenehmer als die üblicherweise durchgeführten Ägyptentouren, die die Strecke von Luxor nach Kairo per Bus befahren und wo fast täglich in ein anderes Hotel umgezogen werden muss. Wir beziehen schon in Luxor unsere sehr bequemen, großen Kabinen und sind dann bis zum letzten Tag bei Vollpension und sehr angenehmer Schiffsinfrastruktur (Sonnendeck, Pool, Gemeinschafts-raum etc.) sicher und bestens versorgt. Das Wetter ist zu unserer Reisezeit sehr angenehm, etwa so wie bei uns im Übergang Frühling - Sommer.
Da das Schiff nicht zu jedem Monument einen guten Liegeplatz hat, werden wir vom Schiff aus die eine oder andere Besichtigung per Bus absolvieren.
Wir werden, wie immer, von einer guten Agentur betreut – die Flüge buchen wir bei Egyptair. Reiseführer wird Herr Sameh el Husseini sein, der uns schon zwei Mal ganz hervorragend geführt hat.
Der Preis der Reise hängt natürlich von der Gruppengröße ab. Wir neigen eher zu einer kleineren Teilnehmerzahl mit logischerweise höheren Kosten, da beim Besuch vieler Besichtigungsstätten, etwa in Gräbern, eine kleinere Gruppe dem einzelnen Teilnehmer ungleich bessere Bedingungen einräumt. Der Preis liegt bei 2300€, was in Anbetracht des luxuriösen Schiffes und der Länge der Reise angemessen und im Vergleich mit anderen Kreuzfahrtangeboten günstig ist.
(Bitte schnell anmelden!)

Programm:

01. Tag
Bustransfer KL-Flughafen Linienflug mit EGYPT AIR von Frankfurt über Kairo nach Luxor
Begrüßung durch die Ägyptische Reiseleitung Abendessen und Übernachtung auf dem Schiff

02. Tag
Sehr früh
Fahrt über die Nilbrücke nach Theben West. Kurzer Halt in Kom el Hettan an den Memnonkolossen, die einst vor dem Totentempel des Amenophis III standen.
Weiterfahrt in das
Tal der Königinnen oder ins Tal der Könige und Besichtigung von drei ausgewählten Grabanlagen.
Weiterfahrt nach
Deir el medineh, dem Dorf der Handwerker im Tal der Könige. Besuch zweier Gräber (vermutlich Inkerhau und Sennedjem).
Rast in
Medinat Habu Besichtigung des Totentempels Ramses III.
Anschließend Fahrt nach
Schech Abd el Qurna zur Besichtigung einiger Noblengräber (je nach Öffnung: Ramose, Rechmire, Nacht, Sennefer ). Spätes Mittagessen.
Nachmittag: Besichtigung des modernen
Luxormuseums mit ganz hervorragenden Exponaten.
Abends Besuch des Luxortempels Amenophis III und fakultativ des Touristenbasars.

03. Tag
Ab 4 Uhr einige Stunden Schiffsreise nach dem Liegeplatz bei Qena.
Ab 8 UhrBusabfahrt nach Abydos Besuch der Tempelanlagen bei Abydos Tempel Sethos I, Tempel Ramses II, Osireion (Bei genügend Zeit auch Gräber der Frühzeit, soweit erreichbar.)
Busrückfahrt nach Dendera zum Hathortempel von Dendera (besterhaltener Tempel Ägyptens!).
Übernachtung auf dem Schiff bei Qena
(Liegeplatz).

04. Tag
Schiffsreise
nilabwärts via Abu Homars Lock und Nag Hamadi (Schleuße, Beginn des Josefskanals) ggf.
Besuch des
weißen Klosters bei Sohag. Übernachtung bei Sohag (Liegeplatz).

05. Tag
Reisetag ohne wesentliche Besichtigungen (reine Erholung!)
Schiffsreise
viaTuna el Djebel, Amarna, Beni Hasan Übernachtung bei Minia (Liegeplatz).

06. Tag
Vormittags Busfahrt nach Amarna (Stätte der Hauptstadt Echnatons und Nofretetes).
Felsgräber von Amarna (
aus der Nordgruppe Huje, Merire I, Merire II) (ggf. Südgruppe Mahu, Eje).
Königsgrab Echnatons
im Wadi Darb el melek( zugänglich durch die neue Asphaltstraße).
Nachmittags
Hermopolis magna - Tuna el Gebel (Grab des Hohepriesters Petosiris,
Grotten der Affenmumien).
Übernachtung bei
Minia (Liegeplatz).

07. Tag
Busfahrt nach Beni Hasan
Felsgräber des Mittleren Reiches bei Beni Hasan,
(z.B. Chnumhotep, Beket, Amenemhet).
Speos Artemidos ( Höhlentempel der Hatschepsut)
Weiterfahrt nach Beni Suef (Liegeplatz).

08. Tag
Besichtigungen der Pyramidenareale von Hawara (Amenemhet III) und Meidum (Snofru, älteste echte Pyramide mit Gelegenheit zur Innenbesichtigung).
Schiffreise nach Kairo (ca. 6 Uhr ) Übernachtung in
Kairo (Liegeplatz).

09. Tag
Busfahrt nach
Sakkara Stufenpyramide des Djoser (älteste Stufenpyramide), Mastabas (Idut, Ti, Ptahhotep), Serapeion (unterirdische Gruftanlagen der Apisstiere).
Ggf. Besuch in Dahshur oder Gizah (Pyramidenbezirke der 4. Dynastie) Übernachtung in
Kairo.

10. Tag
Am frühen Morgen Ausschiffung und Fahrt zum
Ägyptischen Nationalmuseum (ausführliche Führung) Mittagessen im Museumsrestaurant.
Besuch der Altstadt (Moschee des Ahmed ibn Tulun uvam.).
Hotelbezug Abendessen im Hotel.

11. Tag
Am frühen Morgen Fahrt zum Flughafen - Flug mit EGYPT nach Frankfurt. Bustransfer nach Kaiserslautern.




Dreitagesfahrt ins Oberelsass

Reiseziel:          Elsass
Reisetermin:      26. Juni 2015 bis 28. Juni 2015

Reisepreis:        285 Euro (EZ-Zuschlag 40 Euro)
Orte:                 Rosheim, Andlau, Rouffach, NSG Bollenberg, Münstertal, Haut Chitelet, Ecomusée, Colmar
Buchungsstand: Viele freie Plätze

Wir veranstalten eine dreitägige Exkursion ins Oberelsass - eine nostalgische Wiederholung mit Details mehrerer Fahrten. Standquartier ist das Hotel zum Engel in Guebwiller, von wo viele Zielfahrten (und auch ein Abend-spaziergang!) möglich sind – unser Programm stellt nur eine Möglichkeit dar, die endgültige Programmgestaltung treffen wir während der Reise. Für Wanderungen raten wir zu stabilem Schuhwerk und ggf. zu Wanderstöcken.

Programm:

01. Tag
Busanreise über Rosheim (Stadttore, Kirche), Andlau (Westfront, Krypta), Epfig (Margaretenkapelle), Botanischer Spaziergang im NSG Bollenberg , Rouffach (Hexenturm, N.D. de l´Assomption), Guebwiller (St. Léger) Guebwiller.

02. Tag
Fahrt durch das Lauchtal in die Hochvogesen – Jardin d´Altitude du Haut Chitelet (Botanischer Höhengarten der Universität Nancy) – Hohneck – Grand Ballon - ggf. abends Tann (Altstadt, Münster)
, Soultz (Rathausplatz, Kirche ) Guebwiller.

03. Tag
Ecomusée d´Alsace (großartiges Museumsdorf) kann bei schlechtem Wetter mit dem neueröffneten Unterlindenmuseuum in Colmar getauscht werden – Barr (Weinstädtchen).




Dreitagesfahrt nach Nürnberg

Reiseziel:          Nürnberg
Reisetermin:      04. September 2015 bis 06. September 2015

Reisepreis:        260 Euro (EZ-Zuschlag 50 Euro)
Orte:                 u.a. Altstadt, Burg, Dürerhaus, Lorenzkirche, Rathaus, Sebalduskirche, Frauenkirche
                        Germanisches Nationalmuseum, ggf. Eisenbahnmuseum

Buchungsstand: Viele freie Plätze

Die Reise läuft analog der Bambergfahrt im letzten Jahr. Im Preis enthalten sind die Busreise, Hotelunterkunft im DZ mit Frühstück und Abendessen im Restaurant, einige Eintritte und die Führungen durch Herrn E.P. Wolf.

Programm:

01. Tag
Busanreise – ca. 14h Führung in der Burg – Dürerhaus – Burgviertel

02. Tag
Führung durch die Altstadt – Sebalduskirche – Fembohaus - Frauenkirche, Heiliggeistspital (Mittagspause, vorbestellt: 6 Bratwürstchen+Weck) – Besuch der Lorenzkirche.
Fakultative Besichtigungen in Gruppen (z.B. Zoo, Dokuzentrum der Reichsparteitage oder Eisenbahnmuseum).

03. Tag
Zweigeteilte Führung im Germanischen Nationalmuseum mit Kaffeepause.
Rückreise - je nach verfügbarer Zeit Besuch von Schloss Neuenstein.

 



Flugreise nach Portugal

Reiseziel:          Portugal - die Mitte und der Norden
Reisetermin:      25. September 2015 bis 03. Oktober 2015

Reisepreis:        1790 Euro
Orte:                 u.a. Porto, Amarante, Nazaré, Obidos, Coimbra, Alcobaca, Batalha
Buchungsstand: 20 Plätze frei

Aus unserem Freundeskreis ist der Wunsch gekommen, noch einmal die touristischen und landschaftlichen Höhepunkte Portugals erleben zu können, die uns Herr Pfarrer Beck vor Jahren schon gezeigt hat. Als Reiseleiter haben wir den uns altbekannten Paolo Almeida gewonnen. Das abgedruckte Programmgerüst ist noch nicht der Weisheit letzter Schluss – wir können es an Ort und Stelle natürlich wie immer im Einvernehmen mit der Reisegruppe abändern. Um den Riesenstress im Frankfurter Flughafen zu vermeiden, fliegen wir ab und nach Luxemburg, wo im Vergleich zu Frankfurt geradezu Ruhe herrscht. Ende September ist normalerweise in Portugal schönes warmes Wetter, so dass wir auf eine erlebnisreiche und doch erholsame Reise hoffen dürfen. Zu Reisenotwendigkeiten und Literatur lesen Sie im ersten Reisebrief nach.

Programm:

01. Tag

Bustransfer nach Luxemburg – Flug nach Porto – Altstadtrundgang – Führung in der Sé mit gotischem Kreuzgang, Börse, Sao Francisco. Abends Besuch mit Probe in einer Portweinkellerei am Douro. Porto.

02. Tag

Fahrt zur Quinta de Aveleda (Kleine Vinho Verde + Käse Probe), Rundgang durch die Altstadt von Amarante (historisches Städtchen, Kirche São Gonzalvo), Weiterfahrt nach Pinhao im Dourotal - Bootsfahrt (2 Std.) mit einem „Rabeloboot“ entlang der Weinbergsterassen.
Rückfahrt nach Porto über São Pedro de Balsemao (älteste Kirche Portugals, 7.Jhd.). Porto.

03. Tag

Weiterreise über Caramulo (500 Exponate umfassende Kunstsammlung mit Werken von Picasso, Dalí, Léger, Chagall und anderen großen Meistern., Oldtimerausstellung) durch eine grandiose Landschaft nach Coimbra.
Besichtigungen in Coimbra (Alte Universität, Alte Kathedrale, Augustinerkloster Santa Cruz, São Tiago).
Wanderung im Nationalpark von Buçaco (Pflanzen aus allen ehemaligen Kolonien).
Besuch der Römischen Ausgrabungen in Conimbriga Coimbra.

04. Tag

Tagesfahrt nach Tomar (Klosterburg der Christusritter, Altstadt, Synagoge) Burg Almurol.
Weiterfahrt nach Alcobaca (großartige Zisterzienserabtei) Coimbra.

05. Tag

Weiterreise zur berühmten Klosterkirche von Batalha, einem der wichtigsten Monumente Portugals und über Mittag nach Obidos (mittelalterliches, mauerumwalltes Städtchen) . Weiterfahrt nach Lissabon. Erste Besichtigungen (Torre de Belem, Seefahrerdenkmal, Hieronymuskloster), Lissabon.

06. Tag

Rundgänge in Lissabon, Castelo São Jorge, Kathedralbezirk, Altstadt Alfama, Kloster Madre de Dios (mit Azulejomuseum) , Aquarium, fak. Museo de Arte antica, fak. Arboretum der Universität. Lissabon.

07. Tag

Tagesfahrt ins Alentejo – Besuch in Evora (Unesco Weltkulturerbestadt mit Zeugnissen aus westgotischer, römischer und maurischer Zeit) , Römischer Tempel, Convento dos Loios, Sé (Kathedrale), Igreja Real de São Francisco (mit der Knochenkapelle).
Weiterfahrt nach Setubal (malerische Altstadt) – Fahrt durch die Serra de Arrabida nach Lissabon.
Abendspaziergang am Terreiro do Paço. Lissabon.

08. Tag

Ausflug nach Kloster Mafra und Ericeira
Die Stadt Mafra ist wegen ihrer gewaltigen Klosteranlage (Convento de Mafra) berühmt als der portugiesische Escorial. König Joao V. setzte sich hier ein Denkmal von unglaublicher Größe. Der höchste Punkt des gewählten Baugeländes bot nicht nur einen freien Blick bis nach Ericeira, einem kleinen Fischerdörfchen, sondern auch der Atlantik sollte vom Kloster und dem Königspalast aus sichtbar sein.

Ericeira, ein Fischerstädtchen mit malerischer Altstadt, ist auch bei den Portugiesen ein beliebtes Naherholungsgebiet. Auf der Klippe über dem Meer drängen sich die blau weiß getünchten Häuser des historischen Ortskerns. Gegrillter Tagesfisch ist hier ein gastronomisches Muss. Ggf. Heimfahrt über Cabo da Roca. Lissabon.

09. Tag

Heute heißt es „Adeus Portugal": Je nach Abflugzeit bringt uns der Transferbus zum Flughafen.
Wir fliegen über Luxemburg nach Hause.

 

Stand: 16. Februar 2015

 

 

 

 


Bei Wer kennt wen teilen  Aktuell 2015 Deinen Freunden auf MySpace zeigen. Aktuell 2015 - Auf Twitter teilen.Aktuell 2015 - auf Pinterest! teilenAktuell 2015 - auf Google Plus teilen